Tag 47 / Brigerbad-St Niklaus

Heute verließ ich nach einigen Tagen wieder das breite, tiefe Tal der Rhone, um nach Süden ins Mattertal in Richtung Zermatt und Alpenhauptkamm abzubiegen. Ein reiner Talwandertag, denn nach meinem gestrigen Bestaunen des Aletschgletschers heißt es wieder: Strecke machen. Das Wochenende soll von vielen Wolken, schauern und Gewittern bestimmt werden, deswegen möchte ich noch am Freitagabend am Alpenhauptkamm sein, um schleunigst herüberzukommen.

image

image

Sonnenhänge von Rhone- und Mattertal

Leider hat mir heute erstmals auf dieser Wanderung ein Knie zu schaffen gemacht, das Linke. Ich habe sonst wirklich nie Knieschmerzen; bis zu diesem Trek bin ich sogar noch nie mit Stöcken gewandert. Bestimmt waren die über 2000 Meter Abstieg plus weite Strecke gestern zu viel. Nun hoffe ich, dass etwas Ruhe am Nachmittag und eine Salbe zur Besserung führen werden, und ich morgen durchstarten kann nach Zermatt,  und weiter hinauf.

image

image

Idyllische Walserdörfer

Wunderschön ist’s gewesen hier im Wallis. Die sonnigen Südhänge in den tiefen Tälern wirken fast mediterran; darüber türmen sich über 4000 Meter hohe Berge. Und gestern und heute hatte ich mit dem Wetter wirklich Glück; heute war der erste Tag seit langem, an dem Hitze und Sonne beim Wandern eine nennenswerte Rolle spielten. Überhaupt hatte ich seit dem Start Mitte Juni vielleicht drei Tage, die als wirklich warm – geschweige denn als heiß – zu bezeichnen gewesen wären. Immerhin eine Sorge weniger im Gegensatz zu einem “normalen“ Sommer!

Ade miteinand,
Phil

Advertisements

Comment / Kommentar

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s